Ciao, Bella Italia!

Eigentlich wäre ich genau jetzt in Italien. Aber dann kam Corona….

Der Plan war, die KTM 790 auf dem LKW nach Norditalien zu transportieren, ich selbst wäre mit Lufthansa nach Verona geflogen. Dann wollte ich zunächst über den ACT Italy (https://www.adventurecountrytracks.com/portfolio/act-italy/) in den Süden und dann mit freier Wegewahl bis zur Stiefelspitze. Am Tag nach der Bezahlung des LKW Transports wurden grosse Teile Norditaliens abgesperrt. Das war’s dann leider.

Wir alle werden uns wohl dieses Jahr weiterhin auf starke Einschränkungen unserer Reisefreiheit einstellen müssen. Ich werde zwei Wochen Urlaub im Mai hier in Schweden verbringen. Da ich dann im Zelt in der „Wildnis“ übernachte kann ich das durchaus verantworten. Wahrscheinlich schaue ich mir einige Ecken im Südosten und entlang der Westküste an, die ich noch nicht besucht habe. Da mein Ticket mit LH Gültigkeit bis April 2021 behält, werde ich es vielleicht im Oktober für eine Woche Italien anwenden und die dortige stark angeschlagene Tourismusindustrie unterstützen. ACT und Trans-Italien müssen dann bis April 2021 warten. Aber immerhin spricht nichts dagegen sich mit ausgiebigen Ausflügen in die Natur sozial zu isolieren.

Ich wünsche ich allen einen gesunden Sommer!

Saisonstart 2020?

Der Winter war dieses Jahr fast schneefrei hier in Stockholm, die Temperaturen zusammen mit der Luftfeuchtigkeit aber lange Zeit zu gefährlich nahe am Glatteis. Mal schauen ob ich morgen fahren kann!
Immerhin läuft die Planung für die Aktivitäten 2020 auf vollen Touren: im April gehts nach Italien (die KTM geht auf dem LKW runter, ich fliege hinterher) und im Juli dann zum dritten Mal:

https://www.horizonsunlimited.com/events/sweden-2020

Saisonstart 2019 – ab jetzt auf KTM 790 Adv R!

Foto: Albin Östervall

Am letzten Wochenende kam sie endlich, meine neue KTM. Die Honda ist damit Vergangenheit, die steht jetzt bei einem Händler in Kalmar zum Verkauf und wird einen anderen Motorradfahrer glücklich machen mit ihrer umfangreichen Zusatzausstattung. Ich freue mich derweil über das leichfüssige Handling der 790, mit ihrem niedrigen Schwerpunkt. Denn soviel kann ich schon jetzt sagen: das Ding ist so viel einfacher im Gelände zu bewegen als die Honda!

Die erste Tour ging mit der neuen drei Tag über Öland:

https://nordicbiker.se/?page_id=1136

Und hier mein erstes Video zur Neuen!

https://youtu.be/AOPAc5BhLi0

Happy new 2019!

Allen die hier immer mal wieder reinschauen wünsche ich ein herrliches neues Jahr 2019, mit tollen Motorradtouren und hoffentlich unfallfrei! 2018 war für mich wirklich Klasse: viele Touren über’s Wochenende, Treffen mit guten Freunden im Mai in Deutschland, eine lange Reise durch das „exotische“ Land Rumänien und viele kleine Abenteuer in der Natur. Zusammengerechnet sicher über 30 Nächte draussen!

2019 verspricht ebenfalls interessant zu werden. Nach über 40.000km mit der Africa Twin habe ich mich entschlossen KTM wieder ein Chance zu geben und habe eine 790 Adventure R vorbestellt. Hauptgründe dafür sind das niedrigere Gewicht, der tief gebunkerte Sprit und die höhere Reichweite. Mit Spannung warte ich auf die MC Mässan (Motorradmesse) in Stockholm Ende Januar, wo ich dieses Motorrad das erste Mal sehen und Probesitzen wurde. Lieferung ist dann hoffentlich im März, pünktlich zum Saisonstart. Und ja: es wird die höhere „R“ werden, denn bei der niedrigen Version is selbst die Vorspannung hinten nur mit Werkzeug zu verstellen. Eines ist mir dabei auch klar: der begrenzende Faktor was Fahrstrecken angeht wird dann oberhalb des Sattels zu finden sein, zugeben! Bleibt nur  noch ein Problem: eine zuverlässige KTM Werkstatt zu finden, für die ich nicht quer durch Schweden fahren muss…

Und so lange bis sie dann hier ist vergnüge ich mich mit einem „Nacktfoto“…! 😉

Rumänien – nicht Norden sondern Süden dieses Jahr!

nordicbiker goes south! Die erste Tagesetappe meiner Sommertour ist geschafft, ich bin in Malmö. Die erste Nacht – ich fuhr am Fr nach der Arbeit gleich los – wieder im Bjöndalens Naturreservat war herrlich aber mückenreich. Gleich gehts zur Fähre und morgen Abend mit dem Autozug der ÖBB von HH nach Wien. Ich freue mich auf Rumänien!